Husten und Schnupfen: Wann sind sie harmlos, wann gefährlich?

Sinubronchiales Syndrom – die gesamten Atemwege sind betroffen

Von einem Sinubronchialen Syndrom spricht man, wenn die Schleimhäute in den gesamten Atemwegen entzündet sind. Sowohl die oberen Atemwege wie Nase, Rachen und Hals, als auch die unteren wie Luftröhre und Bronchien, sind dann gleichzeitig betroffen. Meist ist der Auslöser eine virale oder bakterielle Infektion, die sich nach und nach ausgebreitet hat. Der infizierte Schleim setzt sich in der Regel zunächst in den Nebenhöhlen fest und fließt dann durch die hintere Nase in den Rachen. Wird er dort unbemerkt verschluckt, gelangen die Krankheitserreger bis in die Bronchien und lösen auch hier eine Entzündung aus. Typische Anzeichen sind Husten und Schnupfen, die mit erhöhter Temperatur und allgemeiner Abgeschlagenheit einhergehen. Um ein Sinubronchiales Syndrom zu verhindern, ist es wichtig, schon bei den ersten Anzeichen eines Infekts die Entzündung wirksam zu bekämpfen und einen Etagenwechsel zu verhindern.

Erkältung oder Grippe? Die wichtigsten Unterschiede

Obwohl eine Erkältung, auch grippaler Infekt genannt, und eine Grippe auf den ersten Blick ähnliche Verläufe aufweisen, sind es zwei unterschiedliche Erkrankungen. Auslöser sind entweder Erkältungsviren oder bei einer Grippe Influenzaviren. Während eine Erkältung zwar unangenehm aber in der Regel harmlos ist, kann eine echte Grippe unter Umständen lebensbedrohlich sein. Erkältungen kündigen sich meist langsam mit Halsschmerzen an. Grippe fängt dagegen sehr plötzlich mit hohem Fieber, Schüttelfrost und starken Kopf- und Gliederschmerzen an. Die Krankheitssymptome sind stark ausgeprägt und Betroffene sollten unbedingt einen Arzt aufsuchen. Ein grippaler Infekt verläuft milder und lässt sich gut mit pflanzlichen Mitteln aus der Apotheke behandeln. Eine Erkältung ist durchschnittlich nach wenigen Tagen überstanden, während eine echte Grippe einschließlich der Erholungsphase zwei Wochen und länger dauern kann. Weiter...

1 2 3 4 5



Medipresse.de bietet Ihnen täglich aktuelle Informationen aus den Bereichen Gesundheit und Medizin sowie eine Übersicht der häufigsten Alltagsleiden: Nase zu? Husten? Hier lesen Sie alles über Erkältungen. Oder zu Bauchbeschwerden wie z.B. Verstopfung. Magen-Darm-Erkrankungen zählen hierzulande immerhin zu den Hauptgründen für einen Arztbesuch. Auch Frauen-Gesundheit steht bei uns im Fokus – mit Infos zu Wechseljahren oder Blasenentzündung und Tipps für sanfte Heilmethoden. Weitere Themen sind unter anderem: Diabetes, Rückenschmerzen, Sonnenschutz und Kopfläuse.